Montag, 28. Oktober 2013

Saftiger Brownie mit Cranberries und Walnüssen

Heute Abend ist es endlich so weit...zwei wundervolle Freunde feiern ihren Geburtstag. Ich hab schon vor ein paar Monaten darüber nachgedacht was ich schenken soll. Unmengen an Geld hab ich nicht und Alkohol schenken finde ich persönlich immer blöd (außer es handelt sich um ne gute Flasche Wein oder Champagner). Also hab ich mich dazu entschlossen den beiden Naschkatzen einen "Super-Brownie" zu backen.
Aber genug von mir, hier ist das Rezept:


Ihr braucht:
  • 125g Cranberries
  • 160g Mehl
  • 3-4 EL Kakaopulver
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 1TL Backpulver
  • 170g Kuvertüre (Zartbitter)
  • 150g Kuvertüre (Vollmilch)
  • 100g Butter
  • 1EL Crème fraîche
  • 200g brauner Zucker
  • 3 Eier
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1Prise Salz
  • Walnüsse


Vorbereitung:

Der Ofen muss auf 180°C vorgeheizt und eine Springform (Ø24cm) eingefettet werden.

Zubereitung:

Als Erstes gebt Ihr die Cranberries in eine Schale mit warmen Wasser, so dass alles bedeckt ist. Das macht Ihr, damit die Cranberries Wasser aufnehmen können und dann beim Backen nicht trocken werden. Statt des Wassers könnt Ihr natürlich auch Cranberriesaft nehmen.
Danach vermengt Ihr das Mehl, das Kakaopulver, die gemahlenen Mandeln und das Backpulver in einer kleinen Schüssel und stellt diese beiseite.
Nun hackt Ihr die Kuvertüre klein und gebt sie zusammen mit der Butter ins Wasserbad. Schmelzt alles und rührt zwischenzeitlich um. Sobald alles geschmolzen ist gebt Ihr einen großen Esslöffel Crème fraîche dazu und verrührt alles gut. Lasst nun das Ganze etwas abkühlen
Gebt den braunen Zucker zusammen mit den Eiern, der Prise Salz und dem Mark der Vanilleschote in eine Rührschüssel und verrührt alles auf höchster Stufe für ca. 7 Minuten mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine.
Gebt anschließend die Schokoladenmasse nach und nach hinzu.
Ab jetzt solltet Ihr zu den Haken für die festeren Teige umsteigen, denn jetzt gebt Ihr nach und nach das Mehlgemisch hinzu und es wird ein sehr zäher Teig entstehen, den Ihr einfach besser mit den anderen Aufsätzen bearbeiten könnt.
Gießt nun die Cranberries ab und gebt sie in den Teig. Vermischt nochmal alles gut.
Anschließend gebt Ihr alles in die Springform und verziert mit den Walnüssen.

Der Brownie kommt für insgesamt 50 Minuten in den Ofen. Doch nach 15 Minuten legt Ihr für eine Viertelstunde Backpapier über die ganze Form. Dies macht Ihr, damit die Walnüsse nicht allzu braun und damit nicht bitter werden.





Ich hoffe der Brownie schmeckt Euch!
Bei Fragen und Anmerkungen hinterlasst einfach einen Kommentar

Liebe Grüße
Anne

P.S. Ich möchte hier noch einen großen Dank an Doris von Genusskochen für Ihre Blogvorstellung aussprechen: Danke! Danke! Danke! ich habe mich unheimlich gefreut und bin sogar um ein paar Leser reicher geworden.

Kommentare: